Giuliana Farfalla. Picture: Instagram

For the first time in the history of the German edition of Playboy magazine, a transgender model has featured on the cover.

Reality television star and model Giuliana Farfalla, 21, stripped off for the magazine published Thursday a week ahead of her appearance in the show "I'm a Celebrity Get Me Out of Here!"

READ: Playboy to feature its first transgender Playmate

Giuliana Farfalla on the cover of Playboy Germany. Picture: Instagram

Farfalla was born in 1996 in the Breisgau region of south-western Germany on the border with France as Pascal Radermacher.

She appeared in the last series of "Germany's Next Topmodel" hosted by German supermodel Heidi Klum.

In an interview with the latest Playboy, Farfalla said that she wants to be successful as a woman, not as a transgender model. Her appearance on "Germany's Next Topmodel" was meant to encourage other transgender and transsexual people, she said.

Ihr Lieben! ♥️ Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, musste ich schweren Herzens aber fairerweise die Show „Germany’s next Topmodel“ verlassen. Es hat leider nicht mehr zum Einzug in die Top 10 gereicht… Ich hätte niemals gedacht, dass ich es überhaupt soweit schaffen werde! Natürlich bin ich sehr traurig darüber, dass ich nun nicht mehr, „Germany’s next Topmodel“ werden kann. Aber ich hoffe, dass ich anderen Menschen - nicht nur Transgendern - ein kleines Vorbild sein konnte & ihnen/euch zeigen konnte, dass man sich niemals für seinen Körper schämen braucht! ♥️ Ich weiß, es ist leichter gesagt, als getan - wie ihr sicherlich in den ersten Folgen an mir selber gemerkt habt. Aber nichts ist unmöglich! Seid Kämpfer 💪🏻 Ich möchte mich ganz herzlich bei „Germany’s next Topmodel“ bedanken, ihr habt mir so unglaublich schöne Dinge gezeigt die ich davor noch nie erlebt habe . nicht nur dafür, ihr habt mich auch stärker gemacht. Ich habe durch die Show auf jeden Fall an Selbstbewusstsein gewonnen! 😊 Das Beste kommt natürlich zum Schluss & das seid ganz klar IHR!! 😍Ihr habt mich von Anfang an auf dem steinigen, mal hohen, mal tiefen Weg begleitet, ihr seid unbeschreiblich … mir fehlen hier wirklich die Worte! Fuck! Ich werde gerade wirklich sentimental, ich Schwachkopf ;D! Ach, ich danke euch einfach von ganzem Herzen für eure großartige Unterstützung! Aber hey - nur, weil ich jetzt nicht mehr bei „Germany’s next Topmodel“ dabei bin, heißt es nicht, dass ich meinen Kindheitstraum an die Wand hämmern werde.. im Gegenteil, ich werde weiterhin an meinem Traum festhalten! Nur wenn man fest daran glaubt und hart an seinem Traum arbeitet, wird man es schaffen! 🙌🏻 Klar, einen Plan B sollte man aber trotzdem immer im Hinterkopf behalten, haha … Ich möchte jetzt auch mit einem YouTube-Kanal anfangen & ganz bezaubernde Beauty & Make-up Videos für euch drehen! Natürlich bleibe ich auf Instagram & Facebook aktiv & poste natürlich fleißig aus meinem Leben! Verfolgt ihr mich trotzdem noch? Ich bestehe darauf :D! Ohne euch macht es doch überhaupt keinen Spaß! ♥️♥️♥️ Eure Giuliana (📸ProSieben/Micah Smith)

A post shared by Giuliana Farfalla (@giuliana_farfalla) on

Even as a child, Farfalla said she felt that she was "in the wrong body," and had reassignment surgery at the age of 16.

"Giuliana Farfalla may be the first ever transsexual woman on the cover of German Payboy, but first and foremost she is a very special woman," Playboy editor-in-chief Florian Boitin said.

Happy to be here ✨

A post shared by Giuliana Farfalla (@giuliana_farfalla) on

With its new cover model, the magazine was "totally in the tradition of founder Hugh Hefner, who stuck up for the freedom of the individual all his life and resolutely challenged every form of exclusion and intolerance," Boitin said.

Hefner died at his home in Los Angeles in September at the age of 91.